Menschen in Arbeit

Im Auftrag des Kreises Mettmann sorgen wir für die Teilhabe von Menschen mit Behinderung am Arbeitsleben, ihre Eingliederung in das Arbeitsleben und fördern ihren Übergang auf den allgemeinen Arbeitsmarkt.

Wir helfen diesem Personenkreis, der aus unterschiedlichen Gründen keinen Zugang zum regulären Arbeitsmarkt hat, individuelle Entwicklungsmöglichkeiten auszuschöpfen und - im Rahmen der Möglichkeiten - ein weitgehend selbstständiges Leben zu führen. Weil wir unsere Arbeit an die Menschen anpassen, erreichen wir eine hohe Zufriedenheit bei den Mitarbeitern/innen. Neben angepassten Arbeitsangeboten bieten gleichbleibende soziale Kontakte und gemeinsame Aktivitäten eine feste Tagesstruktur mit der dazugehörigen Sicherheit.

Bei uns arbeiten Menschen, die

  • von Geburt an mit einer Behinderung leben,
  • im Laufe ihres Lebens eine Behinderung erfahren haben,
  • zusätzliche Unterstützung und Förderung benötigen oder
  • eine psychische Erkrankung haben.

 

In sechs Werkstätten an acht Standorten in Velbert, Ratingen und Langenfeld realisieren rund 1.200 Menschen mit Behinderung und 240 Fach- und Führungskräfte ein beachtliches Dienstleistungsangebot in den Geschäftsbereichen Montage, Elektromontage, Konfektionierung, Verpackung und Versand, Bearbeitung von Holz und Metall, Garten und Landschaftspflege sowie Textil- und Bügelservice.